Freitag, 28. Januar 2022

[Rezension] The Love that lies within


The love that lies within von Mia Sheridan




Eckdaten:
Seitenanzahl: 432
Verlag:lyx
Gelesen von 22.01 bis 27.01.2022

Inhalt:
Er ist umgeben von Mauern aus Stein, Mauern aus Schuld. Sie ist gekommen, um sie mit der Kraft der Liebe einzureissen.

Als die junge Tänzerin Clara von der geheimnisvollen Windisle-Plantage am Stadtrand von New Orleans hört, ist sie sofort fasziniert. Clara stellt schnell fest, dass das alte Anwesen nicht so verlassen ist, wie alle denken. Jenseits der Mauer hört sie die Stimme eines Mannes. Sie gehört Jonah Chamberlain, der sich - verletzt und beladen mit Schuld - nach Windisle zurückgezogen hat und sein von Narben entstelltes Gesicht vor der Welt versteckt. Vom ersten Moment an spürt Clara eine tiefe Bindung zu ihm. Doch kann sie Jonah überzeugen, dass er ihre Liebe verdient hat?

Meine Meinung:
Vorab viel lieben Dank an Netgallery und den Lyx Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, der keinerlei Einfluss auf die Bewertung hatte.

Der zauberhafte und wunderbare Schreibstil, ist fesselnd und flüssig zugleich. Wir bekommen die Geschichte aus der Erzählerperspektive, einen Mix aus den Sichten von Clara als auch von Jonah. So erlebt man hautnah ihre Gefühle und Gedanken der beiden. Einige Zwischenkapiteln erhalten wir kurze Einblicke in die Vergangenheit und der Gefühle der Angelina. 
Sympathische und gut ausgearbeitete Charaktere, die alle ihre Stärken als auch ihre Stärken gut dar gestellt haben und toll beschrieben sind. 

Toller einfacher Einstieg, so erlebt man hautnah die Annährung zwischen Clara und Jonah mit, man merkt stellt, dass durch Clara, Jonah sich weiter entwickelt und auch er Fehler eingestehen kann. Durch den Einblick in die Vergangenheit bekommt die Geschichte mystische Elemente, die sehr passend zum Ort der Handlung widerspiegelt, da wir uns ja in New Orleans befinden.

Fazit und Bewertung:
Eine tolle und emotionale Geschichte die eine gute Mischung aus Liebe, Hoffnung, Freundschaft, Vertrauen, Familie und einer leichten Tragödie hat mit einen kleinen Hauch von Übersinnlichkeit und Legenden. Kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Wer übersinnliche romantische Geschichten sucht, wird mit diesen Buch fündig. Bekommt von mir verdiente 5 von 5 Sternen.

Dienstag, 25. Januar 2022

[Rezension]Matching Night


Matching Night - Küsst du den Feind? (1) von Stefanie Hasse



Eckdaten:
Seitenanzahl: 352
Verlag:Ravensburger
Gelesen von 14.01 bis 25.01.2022

Inhalt:
Ein berühmtes Elite-College. Zwei berüchtigte Studentenverbindungen. Drei Nächte, die über dein Schicksal entscheiden.

Ravens und Lions – um die beiden mächtigen Verbindungen am St. Joseph‘s College ranken sich zahlreiche Legenden, genau wie um ihre luxuriösen Wohnhäuser und wilden Partys. Von alldem kann die Studentin Cara nur träumen, schließlich reicht ihr Geld hinten und vorne nicht. Als die Ravens ihr überraschend eine kostenlose Unterkunft anbieten, zögert sie deshalb nicht lange. Doch es gibt eine merkwürdige Bedingung: Cara muss auf drei exklusiven Verbindungspartys mit einem Wildfremden ein Paar spielen und an einem geheimnisvollen Wettkampf teilnehmen. Sie ahnt nicht, dass sie dabei mehr verlieren wird als nur ihr Herz 

Meine Meinung:
Passendes Cover, dass super mit den Band 2 harmoniert.

Cara gefiel mit als Protagonistin recht gut, sie kam mir sehr sympathisch und freundlich rüber. Die Idee, mit den Definitionen von Glück gefiel mir gut, schöne Glückdefinitionen waren es auf jeden Fall.
Tyler und Josh, 2 unterschiedliche männliche Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Während Tyler den typischen Sunnyboy widerspiegelt, kommt Josh in die Kategorie des typischen Bad Boys, deren Ausstrahlung sich man wirklich nicht entziehen kann.
Das Buch und der Schreibstil sind beide sehr schön und flüssig, sodass man die Geschichte gut mitverfolgen konnte.
Ich bin sehr gespannt auf den Teil 2, welche Geheimnisse aufgedeckt werden und wie es mit Cara weitergehen wird.

Fazit und Bewertung:
Mit "Matching Night" hat die Autorin ein spannendes und interessanten Auftakt erschaffen. Eine Geschichte die überrascht aber mit einen fiesen Cliffhänger endet. Bekommt von mir 4 von 5 Sterne.




[Rezension] Tragedy of Love



Tragedy of Love - Lost (1) von Denise Bernard


Eckdaten:
Seitenanzahl: 144
Verlag:lBooks on Demand
Gelesen von 20.01 bis 21.01.2022

Inhalt:
Ich liege im Sand und warte, bis sich die drei Männer aus mir und von mir zurückziehen.
Ich schaue mit Tränen in den Augen zum Himmel.
Niemand wird mich retten.
Keinem interessiert es, ob ich lebe oder nicht.
Ich bin Samantha Stevens, die Flugbegleiterin des Fluges 8640137.
Eine Überlebende eines Flugzeugabsturzes, die lieber gestorben wäre....

Nach einem Flugzeugabsturz wird Samantha aus ihrem bisher glücklichen Leben gerissen und strandet mit drei weiteren Männern aus dem Flugzeug auf einer unbewohnten Insel. Nur der Gedanke an ihren Verlobten Chris, gibt ihr Hoffnung und Kraft die nächtlichen Übergriffe der Mitbewohner zu überstehen. Doch auch Chris hat mit einigen Veränderungen in seinem Leben nach Sam, zu kämpfen....


Meine Meinung:
Eine Tragödie der Extraklasse. Sam überlebt mit 3 weiteren Männern ein Flugabsturz und kämpft um Überlebens. Klasse Frau, jedoch mit Chris, der war sehr merkwürdig und komisch zu gleich. Einerseits liebt er Sam, andererseits kann er nicht allein sein und findet schnell eine neue. Echt nicht die feine Art.

Fazit und Bewertung:
Trotz kurzer Rezi, will man natürlich gerne wissen wie es mit Sam, Chris und Craig weiter gehen wird. Ob Chris sich für Sam entscheidet oder für seine neue Familie. Und wie Sam mit der neuen Situation klar kommen wird. Bekommt von mir lieb gemeinte 3 von 5 Sternen.

Freitag, 21. Januar 2022

[Rezension] We don´t talk anymore


We don´t talk anymore von Julie Johnson


Eckdaten:
Seitenanzahl: 390
Verlag:lyx
Gelesen von 14.01 bis 19.01.2022

Inhalt:
Wenn dein Herz in tausend Scherben liegt ...

Josephine Valentine und Archer Reyes sind seit ihrer Kindheit unzertrennlich, obwohl sie doch unterschiedlicher nicht sein könnten: Zwar besuchen beide die elitäre Exeter Academy, aber während Josephine als Tochter reicher Eltern mit Privilegien und Erwartungen aufwächst, muss Archer für seine Chancen und Erfolge kämpfen. Doch als sie bemerken, dass aus ihrer Freundschaft Liebe wird, ändert sich alles zwischen ihnen. Aus Angst, ihre Gefühle könnten nicht erwidert werden, halten Archer und Josephine ihre neuen Empfindungen verborgen. Zu groß ist ihre Sorge, den einen Menschen zu verlieren, der sie vervollständigt. Und dann ist da noch ein dunkler Schatten in Archers Umfeld, von dem Josephine nichts weiß und der all ihre geheimen Träume und Hoffnungen zerstören könnte

Meine Meinung:
Vorab viel lieben Dank an LYX Verlag und Netgallery für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, der keinerlei Einfluss auf die Bewertung hatte.

Juli Johnson hat mit ihren neuen Werk "We don´t talk anymore (Anymore -Duet) " ein emotionaler und gefühlsvoller Auftakt ihrer neuen Dilogie erschaffen, welches mich sofort gefangen hat und überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist von Anfang an fesselnd, flüssig und angenehm zu lesen, sodass man gut in die Geschichte um Josephine und Archer eintauchen konnte.
Beide Protagonisten haben es nicht ganz einfach in ihren Leben. Josephine, ihre Eltern, die kaum Zeit für ihrer Tochter haben und das Glück ihrer Tochter oder deren Zukunft nicht wichtig ist, sondern nur ihr Unternehmen.
Archer hat es ebenfalls nicht einfach, denn sein älterer Bruder macht es ihn nicht ganz einfach. Grad aus den Gefängnis entlassen, konfrontiert man Archer mit einer Situation, die ihn nicht ganz gefällt und ihn zum Beschützer mutieren lässt. Gleichzeitig könnte man beide einfach nur verstehen und lieb haben. 
Über den Verlauf der Handlung war ich doch sehr erstaunt gewesen, denn die hatte viele Höhen, Tiefen als auch einige Überraschungen parat.

Und das Ende, dieses böse Erwachen, sowas hätte ich wirklich nicht erwartet und ich freu mich sehr auf Band 2. Egal was, kommt, beide Bänder werden auf jeden Fall als Print hier bei mir einziehen.

Fazit und Bewertung:
Eine total emotionale und spannende Geschichte, die trotz einiger Ausnahmen tolle Nebencharaktere hat, die dennoch zu den Protagonisten stehen egal in welcher Hinsicht.
Von mir ganz klar eine Lese- und Kaufempfehlung. Ganz klar 5 von 5 Sterne.

Freitag, 14. Januar 2022

[Rezension] Glass Castle Prince


Glass Castle Prince von Nicole Williams


Eckdaten:
Seitenanzahl: 336
Verlag:lyx
Gelesen von 12.01 bis  14.01.2022

Inhalt:
Heavy lies the crown

Prinz Edward von Norland weiß, dass ein einziger Skandal genügt, um den Ruf seiner Familie und der gesamten royalen Dynastie zu zerstören. Während Gleichaltrige in seinen Kreisen die Freiheiten des College-Lebens genießen und die Anwesen ihrer adeligen Eltern durch Partys verwüsten, übt sich der Thronfolger daher in Zurückhaltung - bis er Charlotte Everly kennenlernt. Charlotte gibt nichts auf Edwards Titel oder seine Abstammung, und in einer Nacht verändert sich alles zwischen ihnen. Doch dann bekommt die Presse Wind davon ...

Meine Meinung:
Vorab viel lieben Dank an Netgallery und den Lyx digital Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Anfangen mit einen kleinen Paukenschlag zwischen den Protagonisten. Denn Thronfolger Edward verschafft unerwartet Einlass in die Sommerresidenz und trifft dabei unverhofft auf Charlotte, die grad als Hausdame für das Anwesen arrangiert wurde, die ihn mit einer Bratpfanne bedroht bzw attackiert. Zwischen Edward, seinen chaotischen männlichen Freunden und der beeindruckbaren Charlotte entspinnt sich eine chaotische spaßige Freundschaft, die anfangs aufgrund der Wortduelle sehr humorvoll ist.

Was der Handlung angeht, so ist der Anfangs doch sehr unterhaltsam und doch ändert sich dies etwas in Verlauf der Handlung. Die Grundidee hinter der Handlung ist, dass Charlotte Hilfe von Edward benötigt, da sie sich eine neue Beziehung glänzen möchte. Doch unerwartet entwickeln sich einige Komplikation im Bezug auf Emotionen und Gefühle.

Nach einigen Wirrwarr zwischen Edward und Charlotte zueinander und die Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt. Denn Edwards Eltern bzw seine Mutter, die ist mit der neuen Beziehung nicht ganz einverstanden.

So richtig warm konnte ich mich mit den beiden Protagonisten Edward und Charlotte werden. Einerseits wirkt Charlotte recht taff, die nichts auf Abstammung oder Titel hergibt und Edward, so schlau wird man aus den nicht. Edward scheint nicht so richtig zufrieden sein mit seiner Situation und dann ändert sich das alles mit einer Reise, das  finde ich etwas komisch und doch hätte man gerne mehr erfahren, warum dieser Sinneswandel.

Fazit und Bewertung:
Für mich bleibt das Buch eher eine Geschichte für zwischendurch, die doch recht unterhaltsam war. Bekommt von mir 3 von 5 Sterne.

Dienstag, 11. Januar 2022

[Rezension] The second Princess



The Second Princess - Vulkanherz von Christina Hiemer



Eckdaten:
Seitenanzahl: 416
Verlag:Impress
Gelesen von 30.12 bis 09.01.2022

Inhalt:
**Die dunkle Seite der Krone**
Auf der Vulkaninsel St. Lucien herrscht die mächtige Dynastie der Bell-Frauen. Seit Jahrhunderten wird die Krone an die älteste Prinzessin weitergegeben. Doch hinter der glamourösen Fassade der Königsfamilie lauern düstere Geheimnisse, die nur die zweitälteste Prinzessin zu hüten weiß. Saphina war immer die jüngste und damit unbedeutendste von drei Schwestern. Nun rückt sie durch unerwartete Ereignisse in der königlichen Thronfolge auf und tritt vollkommen unvorbereitet ein dunkles Erbe an. Und ausgerechnet Dante, der undurchschaubare Adelssohn, soll ihr dabei helfen …

Magisch, romantisch, königlich!

Meine Meinung:
Der Klappentext klingt sehr vielsprechend und das Cover sieht sehr düster aus, da die Gestaltung doch schlicht und einfach gehalten wurde. Saphina, die jüngste der 3 Schwestern muss nach den Tod ihrer mittleren Schwester ein unerwartetes Erbe antreten, worauf sie sich nicht wirklich vorbereitet wurde.

Saphina wirkt für mich als Protagonistin doch sehr kindlich und sehr naiv, so waren auch ihre Entscheidung sehr unüberlegt und manchmal nicht ganz nachvollziehbar. Klar war es für Sie nicht einfach, aber so richtig warm konnte ich mit ihr nicht werden.
So erging es bei mir auch bei Dante, der Saphina unterstützen sollte, jedoch waren seine Absichten doch nicht wirklich klar gewesen. Aber dennoch hatte Dante etwas, dass er doch ganz nett und in Ordnung war.

Die Handlung und die Geschichte ist doch sehr abwechslungsreich, die Grundidee gefiel mir recht doch gut aber dennoch kam es mir vor, dass die Grundidee nicht ganz gut umgesetzt wurde. Oder auch zu kurz, da hätte man gern etwas mehr Informationen erhalten. 

Fazit und Bewertung: 
Die Geschichte bzw das Buch ist doch nicht ganz überzeugend gewesen, auch wenn die Idee nicht schlecht war. Die Charaktere waren auch nicht ganz überzeugen und so allgemein, hätte man sich etwas mehr gewünscht. Es ist auf jeden Fall noch aufbaufähig die Geschichte. Bekommt von mir 3,5 von 5 Sterne.

Donnerstag, 6. Januar 2022

[Challenge] 22 für 2022


[Challenge] 22 für 2022


Ein frohes neues Jahr ihr Lieben,

willkommen im neuen Jahr. Wie im Jahr zuvor nehme ich wieder an der Challenge #22für2022. Im letzten Jahr hab ich die Challenge fast geschafft gehabt, jedoch fehlte mir 2 Bücher für alle 21. Diese beiden letzten Bücher lese ich zurzeit und hoff, dass ich es noch fertig bekomme, bevor ich die neue anfange.
So habe ich die meisten aus den Sub rausgesucht und es sind sogar, welche dabei, die erst 2022 erscheinen aber worauf ich mich sehr freue, diese zu haben und dann auch zu lesen.

Das wären meine Bücher für 2022:

A Touch of Darkness (1)
All the Pieces of my Heart (3)
Beyond Eternity - Der Schwur der Götter (1)
Boston Belles - Monsters (3)
Boston Belles - Villain (2)
Dare to Stay (3)
Das Reich der Sieben Höfe - Sterne und Schwerter (3)
Everlasting Love - Valentinas Rache (2)
Fucking Wild Beasts (1)
Highlands Rebels - Wir sind dein Verhängnis (1)
Ices Ashes - Ein Königreich aus Feuer und Schatten (2)
Illuminated Heart - Verräterschatten (3)
Knights - Ein gefährliches Vermächtnis (1)
Malady Wayward - All die ungesagten Vergehen zwischen uns (1)
Matching Night- Küss du den Feind? (1)
Matching Night - Liebst du den Verräter? (2)
Midnight Chronicles - Seelenband (4)
Night of Crowns - Kampf um dein Herz (2)
Throne of Glass - Erbin des Feuers (3)
Very Bad Kings (1)
Zepter aus Licht - Die Atlantis-Chroniken (1)

Stand:  /22 ()